VERFORA

Guaifenesin

Guaifenesin ist ein schleimlösender Wirkstoff, der das zähe Sekret verflüssigt, damit es besser abgehustet werden kann. Guaifenesin kann alleine oder in Kombination mit anderen Wirkstoffen in Erkältungsmitteln enthalten sein. Es wird eingesetzt zur Behandlung von Atemwegserkrankungen mit zäher Schleimbildung (z.B. akute Bronchitis, Husten). Die Wirkung soll reflektorisch zustande kommen über eine Reizung der Magenschleimhaut, wodurch es zu einer parasympathischen Stimulation der Bronchialdrüsen kommt. In höherer Dosierung wirkt Guaifenesin muskelerschlaffend. Bei starker Überdosierung kommt es zu Übelkeit und Erbrechen, ferner kann eine Muskelerschlaffung auftreten, die sofortige ärztliche Hilfe erfordert. Seltene unerwünschte Wirkungen sind Überempfindlichkeitsreaktionen, Blutbildveränderungen, Magen-Darm-Beschwerden, Wärmegefühl, Schwindel, Verwirrtheitszustände, Erbrechen, langsamer Puls und Bronchospasmen. Guaifenesin auf Pharmawiki
Wirkstoffe von A–Z